Bitte Javascript aktivieren!
• • •   Vor der Reise

Treffen vor der Reise

... zur optimalen Vorbereitung. Bei Reisen mit Schweizer Reiseleitung findet ein Vorbereitungstreffen statt. Die Gruppe trifft sich, lernt sich kennen und diskutiert mit dem Reiseleiter Fragen betreffend Ausrüstung, Programm, Verpflegung und Besonderheiten im Reiseland. Das Datum des Treffens erhalten Sie zusammen mit der Bestätigung Ihrer Reise.



 

Versicherungen
Die Verantwortlichkeit für einen ausreichenden Versicherungsschutz (Annullierungskosten, Unfall, Rückführung im Notfall, Krankheit, Gepäck) tragen Sie! Und ausreichender Versicherungsschutz ist für jede/n Teilnehmer/in obligatorisch. Bitte klären Sie ab, ob Sie durch eine bestehende Versicherung bereits ausreichend gegen Annulliierungskosten abgedeckt sind. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung auch nach der Deckung von Mehrkosten aufgrund nicht verschuldeter, wetter- oder verhältnisbedingter Programmänderungen. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, die Unfall- und Krankenkasse weltweit erweitern zu lassen. Betreffend Abschluss einer Gepäckversicherung empfiehlt sich die Überprüfung der persönlichen Hausratversicherung.

 


Gesundheit
Bitte konsultieren Sie vor der Abreise Ihren Haus- oder Tropenarzt betreffend Impfungen und Anforderungen. Beachten Sie zum Thema Gesundheit weitere Informationen unter safetravel.ch.
Wir führen auf jeder Reise mit Schweizer Reiseleitung eine umfangreiche Apotheke mit. Die Liste der mitgeführten Medikamente erhalten Sie mit der Reisebestätigung. Bei Reisen mit lokaler Reiseleitung geben wir Ihnen eine Medikamentenempfehlung ab. Stellen Sie trotzdem mit Hilfe des Arztes Ihre persönliche Reiseapotheke zusammen.




Anforderungen für Reisen im Himalaya


Höhe
Leh, der Ausgangspunkt der meisten Touren, liegt auf 3500 Metern, die Pässe in Ladakh und Zanskar führen uns auf Höhen von 5000 Metern und darüber. In Sikkim starten wir bei 1780 Metern und erreichen beim höchsten Pass 4950 Meter. Bei allen auf der Website publizierten Touren ist jedoch der Reiseverlauf mit genügend Akklimatisationszeit geplant, so dass wir ohne gesundheitliche Risiken die Pässe überqueren werden. Aber nicht jeder Körper reagiert gleich auf die Höhe, ein Unwohlsein bei solchen Reisen kann daher nie ausgeschlossen werden. Trekkings in grosse Höhen sollten in jedem Fall nur mit einem gesunden Herz und einem stabilen Kreislauf unternommen werden. Bei Unsicherheit empfehlen wir Ihnen, vorab Ihren Hausarzt zu konsultieren.
Beachten Sie die Einstufung des Schwierigkeitsgrades zu jeder Tour.
Je nach Wetterverhältnissen und Gruppendynamik können einzelne Trekkingetappen länger ausfallen als im Programm ausgeschrieben. Auf einigen Reisen ist zudem Ausdauer für lange Überlandfahrten notwendig.

Für eine angemessene Vorbereitung auf das Trekking empfehlen wir Bergwandern, Joggen oder Radfahren.

 



© 2015